D1NewsTeams

3 Punkte gegen den VC Osnabrück

1.Damen Freude Treude Andoh

Nach einem starken 3:0 Sieg am vorherigen Freitag gegen VoR Paderborn konnten wir uns auch in diesem Heimspiel mit einer soliden Teamleistung 3:0 gegen VC Osnabrück durchsetzen.

Aufgrund der momentan steigenden Corona-Zahlen im Land Bremen haben wir uns dazu entschieden, an diesem Heimspiel leider auf unsere Zuschauer verzichten, auch Trainer Marcus Lenz und Zuspielerin Linda Neddermann konnten uns nicht unterstützen.

Unsere Trainerin Britta Richter übernahm die Rolle der Cheftrainerin und nominierte kurzerhand auf der Zuspielposition Annika Gartemann aus der eigenen 2. Damen nach. Auch Nadine Kaspuhl war nach längerer Verletzungspause wieder Teil des Kaders.  

Zu Beginn des ersten Satzes hatten wir große Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Die Mädels aus Osnabrück setzten uns mit starken Aufschlägen, besonders in der Anfangsphase, unter Druck, so dass wir lange Zeit einem Rückstand hinterher liefen. Erst zum Ende des ersten Satzes konnten wir unsere Annahme stabilisieren und in der hart umkämpften letzten Phase den ersten Satz für uns entscheiden (27:25). 

Auch im zweiten Satz hatten wir wieder Startschwierigkeiten, konnten uns aber in allen Elementen steigern und sicherten uns auch den zweiten Satz mit 25:21.

Die immer besser werdende Spielleistung wurde durch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Mittelblockerin Pauline Peek, im dritten Satz, getrübt. Wir wünschen Pauline schnelle und gute Besserung. Den Schock konnten wir kurzzeitig ausblenden und holten uns den dritten Satz deutlich mit 14:25.  Somit belohnten wir uns an diesem Sonntag mit drei Punkten. Die goldene MVP Medaille sicherte sich unsere Außenangreiferin Dominice Steffen. 

Am kommenden Sonntag geht es zum TV Hörde. Dort erwartet uns ein starker Gegner, der mit einer Bilanz von 4 Siegen aus 5 Spielen auf dem momentanen 3. Tabellenplatz steht.

Bis dahin – Bleibt gesund!

Eure 1. Damen

Beitragsbild: Maike Husmann (Maike Photography)