D1NewsTeams

Aus Alt mach Neu

Eiche Horn Dritte Liga Kader

Der Kampf gegen das Coronavirus hat das öffentliche Leben und den Sport stark beeinflusst. Von jetzt auf gleich fielen erst die Trainingseinheiten weg, dann wurden Spieltage abgesagt, die Saison für beendet erklärt und zuletzt auch die persönlichen Kontakte eingestellt. Sobald es möglich war, hielten wir uns beim Beachvolleyball fit. In kleinen Gruppen und an der frischen Luft schien das Infektionsrisiko minimaler. Nach und nach ging es dann unter Auflagen in die Halle. Von Normalität ist man dennoch weit entfernt. Es gibt viele Fragezeichen. Die Coronazeit war auch eine Art Cut, ein Wendepunkt im Team. Es gibt viele Abgänge. Aber auch Zugänge können wir in dieser besonderen Zeit vermelden. 

Außenangreiferin Ina Schulze hing bekanntlich den Leistungssport an den Nagel. Ganz die Finger vom Ball konnte sie aber doch nicht lassen. Daher unterstützt sie nun die 2. Damen. Libera Anne Hanke ist schwanger und wird daher die kommende Saison aussetzen. Wir wünschen ihr auch auf diesem Wege alles erdenklich Gute. Der Volleyball-Nachwuchs wächst und wächst. Hanna Frackmann hat ihr Abitur mit Bravour bestanden und steht vor einem neuen Lebensabschnitt. Darüber hinaus hatte sich unsere Zuspielerin bereits zum Ende der vergangenen Saison einen Kreuzbandriss zugezogen. Corona beeinflusste auch ihren OP-Plan, doch nun ist sie auf dem Weg der Besserung. Die Mannschaft kann sie aber noch nicht so schnell auf dem Feld unterstützen. Auch Mannschaftsführerin Julia Färber hatte bessere Pläne und Ziele für die Saison: Sie zog sich während einer Trainingseinheit im Sand eine schwere Knieverletzung zu und wird wohl ebenfalls die ganze Saison ausfallen. Wir wünschen euch beiden ganz schnell gute Besserung. Als wichtige Motivatorin und Herz der Mannschaft wird Sandra “Zeppi” Zepelin die Kapitänsbinde übernehmen. Auch Nadine “Wookie” Kaspuhl ist aktuell noch immer verletzt, sodass wir die Saison mit einem recht schmalen Kader beginnen müssen. “Es wird eine sehr lange Saison werden mit 14 Mannschaften und kaum spielfreien Wochenenden. Daher haben wir in der Vorbereitung viel Wert auf die athletischen Grundlagen gelegt. Nun steht in der nächsten Zeit mit einigen Trainingsspielen und einem Trainingslager wieder mehr das Spielerische im Vordergrund”, so Trainerin Britta Richter. 

Auf der Haben-Seite

Ganz besonders freuen wir uns über einen alten/neuen Zugang: Henrike “Henni” Loop wird die Mannschaft in der kommenden Saison wieder unterstützen. Sie hat ihr Studium beendet und nun in Bremen beruflich Fuß gefasst. Henni ist seit 2013 immer mal wieder in der ersten Mannschaft aktiv – unterbrochen durch Praktika und Auslandsaufenthalte – und spielte auch in der Saison 2015/16 in der 2. Bundesliga mit. 

Darüber hinaus begrüßen wir Liska Treude, die vom Oldenburger TB zu uns wechselt und die vakante Zuspielposition durch die Verletzung von Hanna besetzt. Die 19-Jährige habe ihr ganzes Leben unter ihrem Vater trainiert. “Da ich jetzt Abi gemacht habe und nicht mehr so stark an Oldenburg gebunden bin, wollte ich mir etwas Neues suchen”, sagt Liska Treude. Da kam die Anfrage von Trainer Marcus Lentz genau zum richtigen Zeitpunkt. “Ich erwarte, dass ich viel dazu lernen werde, da ich bisher nicht auf so einem Niveau gespielt habe”, so Liska. 

Die Mannschaft sucht nach wie vor noch weitere Unterstützung für die Dritte Liga West. Britta Richter ist trotz vieler Unsicherheiten und Fragezeichen optimistisch: “Wir wünschen uns natürlich, dass wir uns wieder im oberen Tabellendrittel etablieren können. Insgesamt gibt es aber auch noch sehr viele Fragezeichen und wir müssen abwarten, ob das Infektionsgeschehen überhaupt eine komplette Saison zulassen wird. Von daher wird es wichtig sein, direkt zu Beginn der Saison die ersten Punkte zu holen.” 

Lest hier auch mehr über die neue Saison im WESER-KURIER.