AbteilungD1D2D3D4NewsTeams

Saison für Bremer Volleyballerinnen beendet

volleyball-halle-sommerpause

Nun ist es offiziell: Für die Volleyballer*innen des TV Eiche Horn gibt es diese Hallen-Saison keine Punktspiele mehr. Bis zuletzt stand die Entscheidung aus, ob der Spielbetrieb für die Regional- und Drittenligen wieder aufgenommen werden kann. Doch durch die anhaltende Corona-Pandemie ist nun Schluss damit, die Saison wurde für alle Bremer*innen beendet.

“Wir haben die Situation und die politischen Entscheidungen lange beobachtet, bevor wir eine Entscheidung fällen konnten, die derart große Auswirkungen für alle Volleyballer*innen hat. Schlussendlich war eine Einstellung trotzdem unumgänglich, wobei uns wichtig war, dass man gemeinsam mit den Landesverbänden eine Alternative anbietet, die zwar keinen Einfluss auf die sportlichen Ergebnisse der Hallen-Saison hat, aber dennoch eine Möglichkeit ist, um als Volleyball-Team gemeinsam spielen zu können”, so DVV-Präsident René Hecht. Wie nun der Auf- und Abstieg geregelt ist und weitere wichtige Fragen werden auf der Seite des DVV beantwortet.

Die Saison der unteren Ligen hatte der Nordwestdeutsche Volleyballverband (NWVV) bereits im vergangenen Jahr vorzeitig beendet.

Auch wenn diese Entscheidungen traurig sind, waren sie absehbar und richtig. Unsere 1. Damen hatte sich ausführlich zu der Corona-Pandemie und deren Auswirkungen positioniert.

Nun hoffen wir, dass die Infektionslage sich verbessert, die Impfungen voranschreiten und auch wir dann wieder gemeinsam Sport machen können. Dann wohl erst wieder im Sand an der frischen Luft.

Bis dahin bedanken wir uns für eure Geduld und die Unterstützung unserer Sponsoren. Bleibt alle gesund. Gemeinsam schaffen wir den Weg aus der Krise.